Kosten

Die Kosten für eine ambulante Psychotherapie richten sich nach der Gebührenordnung für Psychotherapeuten (GOÄ/GOP) und werden in der Regel von den privaten Krankenversicherungen und der Beihilfe übernommen. Bitte erkundigen Sie sich bei der für Sie zuständigen Stelle, um Einzelfallregelungen Ihres individuellen Versicherungsschutzes zu erfragen.

Die gesetzlichen Krankenversicherungen übernehmen in aller Regel die Kosten für eine ambulante Psychotherapie.

Im Falle einer berufsbedingten psychischen Erkrankung (z.B. bei psychotherapeutischen Behandlungsbedarf nach einem traumatischen Erlebnis) erstatten die Berufsgenossenschaften in der Regel die Kosten.

Wenn Sie sich dazu entschließen als Selbstzahler eine ambulante Psychotherapie durchzuführen, dann ergeben sich die Kosten hierfür aus der Gebührenordnung für Psychotherapeuten (GOÄ/GOP).

Die Kosten für ein berufliches oder privates Coaching sind nicht erstattungsfähig. In der Regel sind drei bis zehn Sitzungen ausreichend, um eine individuelle Lösung zu erarbeiten. Die Kosten für ein Coaching werden individuell vereinbart.

Auch eine Paartherapie wird nicht durch Krankenkassen oder andere Kostenträger erstattet. Die erbrachten Leistungen werden daher privat in Rechnung gestellt. Die Kosten für eine Paartherapie werden individuell vereinbart.